Sonntag, 17. März 2013

Rote Beete Carpaccio

Wahrscheinlich der Klassiker der Gemüsecarpaccios - für wenn's mal fancy sein soll.

500 g gekochte Rote Beete (ich nehm die fertige, aber selber kochen geht natürlich auch.)

Ganz fein aufschneiden oder hobeln und auf 4 Tellern leicht überlappend anrichten. (Gierschlünder wie ich machen nur 2 Teller und essen beide selber.)

Eine Handvoll Walnüsse grob hacken und in der Pfanne ohne Fett anrösten, kurz abkühlen lassen und über das Carpaccio geben.

Aus 2 EL weißem Balsamico, 1 TL Agavendicksaft, 1 TL Senf* und 4 EL Olivenöl eine cremige Sauce rühren und über das Carpaccio träufeln. Mit etwas gehackter Petersilie bestreuen und  mit Baguette/Ciabatta o.ä. servieren.

*Bei Senf kann man auch gern mal ein bisschen experimentieren, zb. grobkörnigen Rotisseursenf nehmen oder Feigensenf oder Estragonsenf oder....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen